Winter im Maerz

Nicht nur, dass wir erneuten Schneefall und Sturm am Sonntag hatten, kam auch noch ein zweifacher totaler Stromausfall in Travemünde dazu. Das sah schon putzig aus, wenn man überall in den Häusern die Nachbarn, wie Diebe, mit Taschenlampen ihre Kerzen suchten. Doch am Montag ging dann gar nichts mehr außer Schnee schaufeln und hoffen das genug Holz für den Kamin da ist. Denn der Wind wehte immer wieder neue Schneegebilde in die Landschaft. Am Dienstag dann wanderte der Schnee in die Mitte und den Westen ab. Hier im Norden schien die Sonne und die Lage entspannte sich ein wenig, aber manche Straßen blieben unpassierbar. Doch alles liegt unter einer geschlossenen Schneedecke. Die Strandkörbe warten verschneit auf ihre ersten Gäste im Fischereihafen. Es bleibt das hoffen auf wärmere Temperaturen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.