Tante Ju

Da hatten wir während unseres Fotowalk ein wenig Geräusche von oben und konnten den Dino der Lüfte beobachten. Die gute alte Tante Ju drehte wieder mal ihre Rundflüge von Lübeck über die Ostseeküste bis nach Scharbeutz. Ich finde es schon beeindruckend, wenn  dieses Flugzeug, gefühlt in Zeitlupe, seine Runden am Himmel dreht. Wenn man sie dann jedoch fotografieren will ist sie fast wieder zu schnell bevor man Blende, Fokus und Zoom im Einklang hat. Aber wir haben es dann doch probiert und das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Es war die auf dem Flughafen Hamburg stationierte Tante Ju 52/3m, gespritzt nach den ehemaligen Lufthansa-Farbschema D-AQUI des Jahres 1936, P&W-Motoren, umgerüstet auf 3-Blatt-Propeller, mit der Kennung  D-CDLH. Auch sind die typischen Charakteristische Konstruktionsmerkmale dieser Maschine die Wellblechbeplankung (wie bei vielen Junkers-Flugzeugen) und die drei Motoren zu erkennen.  Die Ju 52 diente der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg als Transportmaschine und überzeugte besonders wegen ihrer niedrigen Landegeschwindigkeit. Insgesamt sind etwa 4.800 Maschinen dieses Typs hergestellt worden, davon etwa 1.900 vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. (Quelle Wikipedia)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.