San Leon

Nach einem endlich sonnigen Tag war nicht nur Strand angesagt, sondern auch ein wenig Kultur. Es sollte zum Inselstaat San Marino gehen, speziell zur Burganlage auf der Spitze des Berges Monte Titano. Schon in einem Reisebericht war zu lesen die Seilbahn zu benutzen, da die Parkplätze in der Höhe teuer und besetzt sind. Aber nachdem wir einer Schlange von Bussen folgten und auch auf dem Parkplatz von der Seilbahn fast alle Parkplätze belegt waren haben wir wegen der Menge Mensch auf diesem kleinen Berg umdisponiert. Diesen Massentourismus brauchen wir nicht wirklich. Also folgen wir einem Tipp aus unserem Reiseführer ins obere Marecchia-Tal, genauer nach San Leo. Es ist ein Ort mit Aussicht auf den grünen Montefeltro. Aber auch hier ist der Tourismus, jedoch in überschaubarer Zahl, angekommen.  Das Castello wacht über das kleine Tal auf dem Berg. Aber eine herrliche Aussicht bis zum Meer und dem benachbartem Monte Titano, also ein bisschen San Marino in klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.