Mühlenbesuch

Vor ein paar Tagen hatte ich die ehrenvolle Aufgabe. Ein Fotoshooting mit einer alten Holländer Mühle. Es ging bei meinem Mühlenbesuch darum, das Wohnobjekt des Besitzers zu fotografieren. Es war schon etwas besonders, als sich das elektrische Gartentor öffnete und den Blick auf die Mühle freigab. Bei dieser Mühle handelt es sich um einen einstöckigen Galerieholländer um 1844 erbaut, mit Windrose und Segelflügeln. Die Einrichtung der Mühle ist nicht mehr vorhanden, denn ihre Betriebseinstellung hatte die Mühle bereits 1937. Der Umbau zur Wohnungsnutzung war um 1969. Die Kappe der Mühle und die Flügel wurden festgesetzt. Eine Innenrenovierung erfolgte nach einem Brand 1986. Da findet man auf einer Wohnfläche von rund 200 m² eine interessante Wohnkultur. Über drei Stockwerke sind die Wohnräume verteilt. Von der Galerie oben hat man einen schönen Blick ins grüne Umland und über Travemünde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.