Jagd nach dem Licht Workshop

Leute, was für ein Wochenende mit der Jagd nach dem Licht durch „die Zwei“ des Knackscharf Podcasts. Ein Kollege, hat versucht sie mit Waldorf und am Statler oder mit Netzer und Delling zu vergleichen,was ihm aber auch nicht zusagte. Der eine, halt der Technikmensch, der andere der Bauchmensch und immer ein Spaß für den anderen. Dazu viel mir dann glatt eine alte Serie aus den siebziger Jahren ein, passt übrigens zu der derzeitigen Retrolookhase, die Zwei (Tony Curtis, Roger Moore). Diese Serie lebte von den Sprüchen nach den Dialogbüchern Rainer Brandts. Da diese Serie in Deutschland neunzehn72 startete, habe ich den Sprung zurückgeschafft.

Ich habe bislang selten, ganz selten Workshops besucht in denen knapp 30 Leute den Vortragenden so ruhig lauschten. Es war zu keiner Zeit der zweitägigen Veranstaltung ein Loch. Der Spannungsbogen wurde von beiden bis zum Schluss super gehalten. Selbst in den Pausen und nach Abschluss der Veranstaltung standen sie beide, einem mit Rat und Tat zur Seite. Sie sind in der Lage komplexe Sachen einfach und praxisnah zu vermitteln, wo andere in Bildbänden viel erzählen und doch nicht auf den Punkt kommen. Man stellt fest, dass „alle“ nur mit Wasser kochen, und verliert die Angst und Respekt. Man lernt das Licht mit anderen Augen zu sehen und auch mit wenig Licht großes zu zaubern. Es muss nicht immer eine große Blitzanlage mit vielen Leuten sein, um ein gutes Foto zu machen. Es gab viel Equipment zum Anfassen und Ausprobieren, auch haben „die Zwei“  Ihre eigene Ausrüstung zum Besten gegeben, nichts gestelltes, alles ehrlich und Live. Wenn das eine oder andere mit der Blitzanlage nicht gleich klappte, wurde es spielend überblendet.

Es blieb während der Veranstaltung keine Frage unbeantwortet. Die Art, die Fragen während des Vortrages zu stellen, brachte keinen der beiden aus dem Konzept, sie verleiteten eher dazu, noch ein bisschen mehr aus dem Nähkästchen zu erzählen. Dieses Konzept ist das Geheimnis und der Erfolg, denn dadurch lebt dieser Workshop. Wie oft hört man sonst, bitte notieren Sie sich Ihre Fragen und nach dem Vortrag sprechen wieder.

Was habe ich nun mitgenommen? Jeder muss seinen Weg selber finden, muss seine eigenen Fehler machen, doch ist man ständig auf der Suche besser zu werden. „Die Zwei“ zeigen, wie man mit minimalen Mitteln super Erfolge für sich erzielen kann. Ich habe Bestätigung für viele Sachen, die man aus dem Bauch heraus richtig macht gefunden, ohne das ich sie jedoch vorher erklären konnte. Viele Tipps und Tricks warten jetzt darauf, umgesetzt zu werden.

Großer Dank an Paddy und Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.