Festplattencrash

Das Leid mit den Computer, aber wer kennt das nicht. Beim Einrichten
verlangte er nach Updates und schon war es passiert der Rechner zeigte einen
blauen Schirm beim Booten. Okay, zuerst versucht man mit abgesichertem Modus
alles wieder in Ordnung zu bringen. Nach erneutem Booten macht die Festplatte
ein paar Geräusche, der Rechner bleibt stehen und das war es. Da der Rechner erst
ein halbes Jahr alt es versucht bei dem Hersteller wegen Garantie nachzufragen.
Am Telefon war der Support von Dell sehr hilfsbereit. Jedoch hat alles nicht
geholfen die Festplatte ist hin. Ich könnte den Rechner über den Reparaturservice
abgeben und man wollte dann testen, ob es über Kulanz geht. Jedoch sind
Festplatten Verschleißartikel und fallen nicht unter die Garantie. Doch ich
brauche den Rechner.  Also los ab in den nächsten bekannten Fachmarkt und neue Festplatte kaufen. Mit der Recover CD und einem Haufen Treibern den Rechner nach ein paar Stunden wieder zum Lebenerweckt. Hurra er lebt wieder! Nur diese verdammte Sicherungskopie, auch als Back-upbekannt lässt sich nicht laden. Trotz mehrerer Versuche will sie ihr Geheimnisnicht preisgeben. Nicht lange reden und ab, die Programme neu installieren.  Jetzt die alte Festplatte über einen USB-Adapter an den Rechner angeschlossen, die Platte gab ein paar Geräusche von sich und meldete sich dann als USB Platte am Rechner zurück.  Jetzt konnte ich doch noch eine Menge Dateien
retten, nicht alle aber eine Menge. Für die Zukunft muss ein besseres Back-up
System her. Schon allein wegen der Fotos, die ich der Zeit auf externen
Festplatten ablege. Ich überlege auch zusammen mit dem Desktop und dem Laptop,
einen Server zu installieren. Spiele mit den Gedanken mir ein Synology DS211j
NAS System zu kaufen. Habe schon eine Menge Gutes davon gehört. Wenn jemand mit
dem Gerät schon positive Erfahrung gemacht hat, würde ich mich über Euren
Kommentar freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.